Vacuum Technology Book, Volume II

4.7.3.1 Standardpumpen

Die Kennwerte der Standardpumpen sind in Tabelle 4.19 angegeben. Sie gelten auch für alle anderen Baureihen. Die maximalen Differenzdrücke werden durch die Überströmventile bestimmt. Sie sind bei der ATEX-Reihe kleiner als bei den anderen Baureihen, um die Temperaturanforderungen der ATEX-Richtlinie zu erfüllen. Ihr Gehäuse wird aus Grauguss GG gefertigt und ist mit 100 kPa Überdruck geprüft. Die Abdichtung gegen Atmosphäre erfolgt über Radialwellendichtringe. Die Standardpumpe zeichnet sich durch eine robuste und kompakte Bauweise sowie durch ein hohes Kompres-sionsverhältnis aus, das auch bei kleinen Vorpumpen zu hohem Saugvermögen der Pumpkombination führt und so kurze Auspumpzeiten ermöglicht. Die senkrechte Förderrichtung macht sie weitgehend unempfindlich gegen Staub- und Flüssigkeitsanfall.

Wälzkolbenpumpen OktaLine
Typenbezeichnung Nennsaugvermögen bei 50 Hz Max. Differenzdruck Max. Kompressionsverhältnis Einsatzbereich / Anwendungsgebiet
Okta 250 290 m³ · h-1 75 hPa 50 Industrie/Chemie: z. B. Ölaufbereitung, Trafo-trocknung, Stahlentgasung, Gefriertrocknung, Lecksuchanlagen, Metallurgie, Verpackungs- industrie, Elektronenstrahlschweißen. Großflächenbeschichtung: z. B. Fotovoltaik, Verschleißschutz, optische Beschichtungen. Forschung & Entwicklung: z.B. Beschleuniger, Simulationskammern.
Okta 500 560 m³ · h-1 75 hPa 50
Okta 1000 1.180 m³ · h-1 45 hPa 63
Okta 2000 2.155 m³ · h-1 35 hPa 70
Okta 4000 4.325 m³ · h-1 25 hPa 63
Okta 6000 6.485 m³ · h-1 20 hPa 63
Okta 8000 8.370 m³ · h-1 27 hPa 70
Okta 18000 18.270 m³ · h-1 10 hPa 70

Tabelle 4.19: Kenndaten OktaLine

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen