ICP-MS

In Zeiten hohen Umweltbewusstseins ist eine Analysemethode, die Ihnen detaillierte Informationen über Spurenelemente in verschiedenen Stoffen wie Wasser, Boden, Stein und Sedimenten geben kann, von größter Wichtigkeit. Auch in der Lebensmittel-, Atom- und der pharmazeutischen Industrie werden ICP-MS (Massenspektrometer mit induktiv gekoppeltem Plasma) zur Identifizierung von Spurenelementen eingesetzt.

Applikationsanforderungen

  • Unterschiedliche Drücke in verschiedenen Stufen
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Geringer Stromverbrauch

Wie funktioniert es?
Das ICP-MS basiert auf der Ionisierung des zu analysierenden Materials mit einem Plasma bei etwa 5.000°-10.000 °C. Um das Plasma zu erzeugen, wird ein hochfrequenter Strom an ionisiertes Argon angelegt. Die Ionen aus dem Plasma passieren zwei Blenden, die Sampler und Skinner genannt werden, und gelangen so zum Vakuumsystem des Massenspektrometers. Nach der Fokussierung durch die Ionenlinse wird der Ionenstrahl im Massenfiltersystem getrennt.

Produktportfolio
Da das ICP-MS unterschiedliche Drücke benötigt, bildet die eingesetzte Turbopumpe das Herzstück des Vakuumsystems. Deshalb ist Pfeiffer Vacuum der ideale Partner für die Entwicklung einer kundenspezifischen SplitFlow-Turbopumpe, die Evakuierungen auf verschiedene Vakuumstufen mit nur einer Pumpe realisieren kann. Um diesen Druckbereich zu erreichen, benötigen Sie zusätzlich eine Vorpumpe. Es sind verschiedene Varianten möglich: z. B. trockene Vorpumpen wie Membran- oder Wälzkolbenpumpen, aber auch Drehschieberpumpen. Da das ICP-MS mit einem Gas- oder Flüssigchromatographen gekoppelt werden kann, haben Sie unterschiedliche Anforderungen an Ihre Vorpumpe. Damit Sie Ihren Arbeitsdruck immer im Blick haben, bietet Pfeiffer Vacuum eine breite Produktpalette verschiedener Messgeräte an. Die meisten Produkte von Pfeiffer Vacuum können über die RS-485-Schnittstelle miteinander kommunizieren, sodass Sie für Ihr gesamtes Vakuumsystem nur eine Steuerung benötigen.

Hauptprodukte

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?
 

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Social Networks:

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen