Produktselektor

Pfeiffer Vacuum stellt auf der ACHEMA Vakuumlösungen für die chemische Industrie vor

28.05.2018

  • Wälzkolbenpumpen OktaLine ATEX
  • Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
  • Lecksucher ASM 340

Pfeiffer Vacuum, weltweit führender Anbieter von Vakuumtechnologie, stellt auf der Messe ACHEMA in Frankfurt vom 11. bis 15. Juni Vakuumlösungen für die chemische Industrie vor.

Wälzkolbenpumpen OktaLine ATEX: Sichere Lösungen für hohe Vakuumanforderungen in der chemischen Industrie

Pfeiffer Vacuum stellt auf der ACHEMA magnetgekuppelte Wälzkolbenpumpen gemäß ATEX-Richtlinie vor. Die Vakuumpumpen der Serie OktaLine ATEX sind für Prozesse in explosionsgefährdeter Umgebung beziehungsweise zum Evakuieren von explosiven Gasen gemäß ATEX-Richtlinie (2014/34/EU) ideal einsetzbar. Je nach Anwendung können Kunden zwischen Gerätekategorie 2 und 3 wählen. Alle Pumpen sind für die Temperaturklasse T3 geeignet. Das Konzept der bewährten Wälzkolbenpumpen wurde durch die Magnetkupplung ergänzt. Diese hermetisch dichten Pumpen weisen sehr niedrige Leckraten von kleiner als 1 • 10-6 Pa m3/s auf. Dank der Magnetkupplung entfallen Wellendichtringe, die Schwachstellen bei Druckstößen darstellen und wartungsintensiv sind.

Die Pumpen der Serie OktaLine ATEX sind bis 1.600 kPa druckstoßfest. Zudem wird durch die Magnetkupplung eine Zonenverschleppung verhindert.

OktaLine ATEX von Pfeiffer Vacuum
OktaLine ATEX von Pfeiffer Vacuum

Lecksucher ASM 340: Betriebskosten mit gezielter Lecksuche optimieren

Der kompakte Lecksucher ASM 340 ist sowohl in Serienproduktionen als auch für Wartungsaufgaben einsetzbar. Er ist in herkömmlicher oder in ölfreier Version erhältlich. Sowohl die qualitative Lokalisierung von Lecks als auch die quantitative integrale oder lokale Prüfung sind mit dem ASM 340 möglich. Er besticht durch sein leistungsfähiges Vakuumsystem, das eine sehr schnelle Betriebsbereitschaft garantiert. Des Weiteren zeichnet er sich durch eine schnelle Ansprechzeit aufgrund des hohen Helium-Saugvermögens aus. Diese Merkmale führen zu kurzen Zykluszeiten und zu einem hohen Teiledurchsatz. Der ASM 340 ist als einziger Lecksucher seiner Klasse auf dem Markt in der Lage, Lecks bereits ab 100 hPa zu lokalisieren.

ASM 340 von Pfeiffer Vacuum
ASM 340 von Pfeiffer Vacuum

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®: Prozesskontrolle durch Massenspektrometerlösungen

Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an. Die Kombination aus hoher Empfindlichkeit, Stabilität und intelligenter Bedienbarkeit ist die Besonderheit des PrismaPro. Im täglichen Einsatz profitiert der Anwender von dem robusten, kompakten Aufbau und der einfachen Systemintegration. Aufgrund der Auswahlmöglichkeiten von Massenbereichen, Detektoren und Ionenquellen, Filamentmaterialien sowie integrierten Schnittstellenoptionen sind verschiedene Einsatzmöglichkeiten realisierbar. Bei Anwendungen zur Qualitätssicherung oder Restgasanalyse ist das PrismaPro die passende Lösung. Das PrismaPro liefert präzise Ergebnisse bis zu einer Nachweisgrenze von 3E-15 hPa. Je nach Anwendung kann zwischen 1-100, 1-200 und 1-300 amu ausgewählt werden

Mit Faraday-Detektor oder mit Sekundärelektronenvervielfacher können kleinste Verunreinigungen in der Vakuumanlage in kürzester Zeit aufgedeckt werden.

PrismaPro® von Pfeiffer Vacuum
PrismaPro® von Pfeiffer Vacuum

ACHEMA: Halle 8, Stand G11

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen