Zubehör Wälzkolbenpumpen - Pfeiffer Vacuum

Zubehör

Betriebsmittel für OktaLine und OktaLine G Wälzkolbenpumpen
  • Das Mineralöl P3 ist für Standardanwendungen geeignet
  • Das Diesteröl D1 ist für Anwendungen mit hohen Betriebstemperaturen geeignet
  • Das Perfluorpolyetheröl F5 (mit Korrosionsschutz) ist für Anwendungen mit korrosiven Gasen geeignet
  • Die Betriebsmittel D1 und F5 sind nur für Pumpen mit Magnetkupplung geeignet
  • Der Werkzeugsatz beinhaltet alle speziellen Werkzeuge und Vorrichtungen zum Montieren und Demontieren von OktaLine und OktaLine G Wälzkolbenpumpen
  • Eine technische Schulung bei Pfeiffer Vacuum ist zum Erwerb des Werkzeugsatzes erforderlich
  • Mit Schrauben und Pratzen können DN ISO-F, DN ISO-K und DN PN16/PN10 Flansche und Flanschverbindungen befestigt werden.
  • Die Befestigungssätze beinhalten Schrauben bzw. Pratzen für den Vakuum- und Vorvakuumflansch.
  • Schrauben- und Pratzensätze für die OktaLine G beinhalten zusätzlich Befestigungselemente für die Kühlgasflansche.
  • Die Befestigungselemente sind geeignet für den Einsatz mit Elastomer- und Metalldichtungen.
Mit Blindflanschen können die Saug und Druckstutzen der OktaLine Wälzkolbenpumpen verschlossen werden.
Durch Zentrierringe mit Außenring und O-Ringe können Flansche und Flanschverbindungen hermetisch abgedichtet werden.

Einstellelemente für Fußbefestigung

Einstellelemente zur Ausrichtung von OktaLine Wälzkolbenpumpen zur spannungsfreien Aufstellung und Befestigung
Die Frequenzumrichter sind mit dem notwendigen Zubehör (Netzdrossel, Netzfilter, Bremswiderstand, Bedieneinheit) in einem Schaltschrankgehäuse eingebaut.
  • Die Frequenzumrichter sind nur für 400V/50 Hz geeignet
  • Die Frequenzumrichter sind nicht für schnelle zyklische Evakuierungsvorgänge, Druckregelungen oder sonstige Regelungen geeignet

Ölausgleichsleitung (mit Ölniveauüberwachung)

Mit der Ölausgleichsleitung kann sichergestellt werden, dass das Betriebsmittel in beiden Getrieberäumen auf dem gleichen Niveau ist.
Mit der Getrieberaumabsaugung werden die Getrieberäume durch die Vorpumpe oder eine separate Vakuumpumpe evakuiert um eine schnellere Auspumpzeit zu erreichen und das schäumen des Betriebsmittels bei starken Druckwechseln zu verhindern.
Der Ölniveauschalter ist ein kapazitiver Sensor der das Betriebsmittel-Niveau von OktaLine Wälzkolbenpumpen überwacht
Mit dem Rippenrohrkühler wird das Betriebsmittel im Bereich der Radialwellendichtringe durch freie Konvektion gekühlt.
Mit Anbau des Sperrgassatzes werden mittels Sperrgas zufuhr (z.B. N2) die Getrieberäume von Schöpfraum getrennt.
Besteht die Gefahr, dass beim Ansaugen Festkörper (z. B. Schweißperlen, lose Teile aus der Rohrleitung) in die Pumpe gelangen können, muss ein geeignetes Schutzsieb im Saugstutzen (Eingang) eingesetz werden.
Mit der Sprühvorrichtung können die Schöpfraumwände und die Rotorflächen gespült und Ablagerungen entfernt werden.
Mit dem Temperatursensor kann die thermische Überlastung von OktaLine und OktaLine G Wälzkolbenpumpen durch Messen der Gasaustrittstemperatur verhindert werden.

Zubehör zur Prozessanpassung und Schutz der Pumpe.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?
 

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Social Networks:

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen