Pfeiffer Vacuum bietet Lösungen für stationäre Schwungradspeicher

 

Die kurzfristige Energiespeicherung wurde vor einiger Zeit von einer innovativen Technologie revolutioniert: mechanische Schwungradspeicher. Sie werden als stationäre und als mobile Systeme in verschiedensten Anwendungen eingesetzt. Dieser zweite Teil der Reihe „Vakuum für Energiespeicher“ von Pfeiffer Vacuum widmet sich dem Prinzip der stationären Schwungradspeicher.

Stationäre Schwungradsysteme werden beispielsweise zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) in Datenspeicherzentren und Krankenhäusern eingesetzt. Zudem werden Netzausgleichsfunktionen wegen der verstärkten Nutzung von Solar- und Windenergie immer wichtiger und können von Schwungradsystemen unterstützt werden.

Eine lange Lebensdauer selbst bei zahlreichen Ladezyklen sowie die Möglichkeit, die gespeicherte Energie bei Bedarf unmittelbar bereitzustellen, machen sie zur perfekten Wahl für diese Anwendung.

Die grundlegenden Prinzipien der Energiespeicherung mithilfe einer rotierenden Masse sind zwar leicht verständlich, das Design eines effizienten und sicheren Systems ist jedoch eine große Herausforderung.

Stationäre Schwungradsysteme werden für die kurzzeitige Speicherung von Solar- und Windenergie genutztAbb.1:Stationäre Schwungradsysteme werden für die kurzzeitige Speicherung von Solar- und Windenergie genutzt

Schwungradspeicher von LevisysAbb.2: Schwungradspeicher von Levisys

Um die Effizienz eines Schwungrads als Energiespeicher zu gewährleisten, müssen Verluste durch Reibung auf ein Minimum reduziert werden. Dazu wird das Schwungradgehäuse mithilfe von Vakuumpumpen evakuiert. Die Vakuumpumpen im Schwungradsystem müssen hohe Anforderungen erfüllen: Am wichtigsten sind Kompaktheit, niedriger Enddruck und geringer Stromverbrauch.

Levisys – französischer Pionier in der Entwicklung von Energiespeichersystemen – vertraut bei seinen Versuchen und Entwicklungen von Anfang an auf Lösungen von Pfeiffer Vacuum. Das Start-up-Unternehmen entwickelte ein stationäres 10 kWh Schwungrad-Speichersystem und implementierte es am Produktionsstandort von Engie Ineo, einem großen französischen Unternehmen der Elektrotechnik, in Toulouse. Das Unternehmen betreibt ein sogenanntes “Smart-Grid”, in dem ein stationäres Schwungradsystem genutzt wird, um Schwankungen bei der Energieversorgung auszugleichen.

Turbopumpe, Drehschieberpumpe und Pirani-Messröhre von Pfeiffer Vacuum im Einsatz bei Levisys
Abb.3: Turbopumpe, Drehschieberpumpe und Pirani-Messröhre von Pfeiffer Vacuum im Einsatz bei Levisys

Lesen Sie mehr dazu im beigefügten Anwendungsbericht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?
 

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Social Networks:

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen