Lecksuche an Vakuumsystemen

Zielgruppe:Anwender, Bedienungs- und Wartungspersonal
Vorkenntnisse:Grundkenntnisse der Vakuumtechnik
Lernziel:Die Teilnehmer erlernen theoretische Grundlagen der lokalisierenden Helium-Lecksuche und deren praktische Anwendung. Sie können Vakuumsysteme bzw. Vakuumanlagen systematisch auf Dichtheit überprüfen und erlangen das theoretische und praktische Rüstzeug für die Interpretation der Prüfergebnisse.
Kursinhalt:Grundlagen
• Begriffe und Definitionen in der Lecksuchtechnik
• Warum Helium als Prüfgas?
• Wie funktionieren Detektoren und Geräte?
• Physikalische Grundlagen
• Verfahren der Helium-Lecksuche
a) unter atmosphärischem Druck (Schnüffeln, Akkumulationsverfahren)
b) unter Vakuum (Helium-Sprühen, integrales und partielles Vakuumverfahren)
• Exemplarische Berechnungen von Leckageraten in Abhängigkeit von Strömung durch das Leck, Betriebs- und Prüfmedium, Druck, Temperatur
• Praktische Umsetzung von Aufgabestellungen aus unterschiedlichen Bereichen (Beschichtungsanlagen, Großforschung, Wärmetauscher)
• Einsatz unterschiedlicher Prüfgase in der Dichtheitsprüfung
Applikationen
• Vorstellung ausgewählter Prüfmethoden nach DIN EN 1779
• Praktische Übungen der gängigen Prüfmethoden
• Einfluss von Umgebungsparametern: Materialien, Temperatur, Feuchtigkeit, Leitwerte, Ausgasungen, …
• Anwendungsbeispiele der erlernten Prüfmethoden
• Prüfung von Bauteilen der Seminarteilnehmer (nach vorheriger Absprache)
Anmeldeschluss:2 Wochen vor Kursbeginn
Dauer:2 Tage
Beginn - Ende:9:00 - 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl:3 - 8
Kursgebühr:1.120,- € pro Teilnehmer inkl. Zertifikat, Schulungsunterlagen, Mittagsverpflegung und Getränke
Sprache:deutsch oder englisch
Kurstermine:Terminübersicht und Online-Anmeldung >>



Dieser Kurs kann auch vor Ort durchgeführt werden. Termin, Dauer und Inhalt werden den Kundenbedürfnissen angepasst.
Anfrage >>

Social Networks: