Produktselektor
Der ASM 1002: leistungsstark und für niedrigste Nachweisgrenzen

Arbeitsstation

Der ASM 1002 ist für die höchsten Lecksuchanforderungen in der Massenproduktion von offenen oder geschlossenen Komponenten ausgelegt.
  • Kurze Prüfzeit dank leistungsstarkem Pumpenpaket: 1 oder 2 Drehschieberpumpen (25 oder 50 m3/h) zur Evakuierung des Prüfobjekts und eine Drehschieberpumpe (20 m3/h) als Haltepumpe für die Hochvakuumpumpe
  • Das schnellste Gerät seiner Klasse: In weniger als 5 Sekunden werden 1 · 10-9 hPa l/s in der Massenproduktion erreicht
  • Bedienerkomfort dank einzigartiger Ergonomie
  • Zwei Prüfmethoden: Standardprüfung oder spezielles Positiv-/Negativmenü für halbautomatische Prüfung mit hohem Durchsatz
  • Robustes und zuverlässiges Gerät, das die Bedürfnisse bei der Produktion großer Stückzahlen erfüllt
  • Wartungsarm

Arbeitsstationen zur Lecksuche von Pfeiffer Vacuum eignen sich für verschiedenste Anwendungen, sei es die Dichtigkeitsprüfung von Elektronikbauteilen bis hin zu großen Behältern.

Stationäre Lecksucher für die Serienprüfung
Eine Arbeitsstation zur Lecksuche wird dann eingesetzt, wenn sehr kurze Zykluszeiten und ein schneller Abbau des Heliumhintergrunds gefordert sind. Die Lecksucher wurden für die Dichtheitsprüfung offener oder geschlossener Komponenten in der Massenproduktion entwickelt. Einsatzgebiete sind zum Beispiel die Großserienprüfung von Elektronikkomponenten oder Anwendungen in Vakuumtechnik, Medizin oder Forschung und Entwicklung, die hohen Durchsatz erfordern.

Der ASM 1002: leistungsstark und für niedrigste Nachweisgrenzen
Der Lecksucher ASM 1002 vereint hohe Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Das leistungsfähige Vakuumsystem liefert ein Vorvakuumsaugvermögen von bis zu 50 m³/h und garantiert einen schnellen Untergrundabbau von Helium zwischen den Messungen. Diese Leistungsmerkmale sowie seine Zuverlässigkeit und Langzeitstabilität machen den ASM 1002 zur optimalen Lösung selbst für anspruchsvollste Anwendungen wie die Dichtheitsprüfung von Herzschrittmachern.

Die bedienerfreundliche Arbeitsstation ASM 1002
Das stationäre Lecksuchgerät ASM 1002 bietet optimale Ergonomie für den sitzenden Bediener. Die Geräte-Software unterstützt den Bediener sowohl bei der Prüfung geschlossener Bauteile nach einer Drucklagerungsprüfung (Bombing) als auch bei der Dichtheitsprüfung offener Bauteile. Eindeutige optische und akustische Anzeigen erleichtern die zuverlässige Bedienung der Arbeitsstation sowohl für erfahrene als auch angelernte Benutzer.

Der anpassungsfähige Lecksucher ASM 1002
Mit dem ASM 1002 ist eine vollautomatische Lecksuche an geschlossenen Bauteilen möglich. Durch das Schließen der Prüfkammern startet der Prüfablauf und eine Ampelanzeige (rot / grün) nach Testende signalisiert das Prüfergebnis.
Bei Bedarf können die Prüfkammern einfach gegen einen Standard-Vakuumflansch oder eine teilespezifische Aufnahme getauscht werden. So können mit dem gleichen Lecksucher auch offene Bauteile geprüft werden.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?
 

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Social Networks:

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen